Dating Seiten Test

 

'Weil Dating funktioniert, 
wenn man das richtige Portal nutzt.'

 

 


Shop A Man

 

 

In den Wagen legen lassen - Shop a Man

Shop A Man ist eine innovative Datingseite, bei der den Damen die Ehre zukommt, sich Männer auszusuchen und "in den Einkaufskorb zu legen". Die Herren der Schöpfung müssen allerdings Geld dafür bezahlen, sich "kaufen" zu lassen. Vordergründig dient das Konzept dazu, moderne, selbstbewusste Frauen anzuziehen. Hinter den Mechanismen geht es letztendlich aber um seriöse Partnervermittlung.

Angeln Sie sich einen Mann oder werden Sie geangelt!

Dieses Datingportal ist hochwertig designt, durchdacht und seriös. Nicht jeder wird die Idee gut finden, die Partnersuche dem Klischee der kaufsüchtigen Shoppingqueen unterzuordnen, doch für beide Seiten kann das Konzept durchaus als Gag und Marketinginstrument für Shop a Man selbst aufgefasst werden und sollte nicht so eng gesehen werden. Denn dieses Konzept sorgt für einen hohen Anteil von jungen Singledamen, die hier das Zepter in die Hand nehmen. Männer müssen - wie auf anderen Datingseiten auch - möglichst ihr Profil komplett und ansprechend ausfüllen. An Fotos führt bei Shop a Man kein Weg vorbei. Dies wird auch vom Support geprüft und erst dann werden die Bilder freigeschalten.

Erst wer "in den Einkaufswagen gelegt" wurde, kann mit einer Dame Kontakt aufnehmen. Das hat für die Ladys den Vorteil, dass sie sich nicht dutzende, teils nichtssagende Messages durchlesen müssen. Im Gegenteil - sie bekommen nur Post von denjenigen, für die sie sich auch interessieren. Kerle ziehen auch einen Vorteil daraus - eingegangene Kontakte sind vielversprechend, die Enttäuschungsquote sinkt.

Männer bezahlen

Allein das Konzept sollte für genügend Damenansturm eigentlich ausreichen. Im hart umkämpften Partnervermittlungsmarkt kamen die Betreiber jedoch nicht umhin, die übliche Kostenfreiheit für Frauen zu implementieren. So müssen hier nur die Herren bezahlen. Das Premiumangebot nennt sich "Luxusgut werden" und kostet für 12 Monate 9,99 Euro im Monat, bei 6 Monaten 16,90 Euro monatlich oder im 3-Monatsangebot 29,90 Euro monatlich. Für die Premium-Mitgliedschaft sind also mindestens 89,70 EUR zu zahlen. Wie bei vielen anderen Single-Vermittlungsseiten verlängert sich das Angebot auch hier um die gleiche Vertragslaufzeit bei nicht-rechtzeitiger Kündigung. Mit dem Premium-Angebot ist es möglich, zu sehen, welche Damen das eigene Profil besucht haben, wer einen "spontan gekauft" hat usw. Zudem kann man nur mit der Zahlung an Shop a Man überhaupt in einen "Einkaufswagen" kommen und somit Kontakt aufnehmen.

Vergleich zu anderen Datingseiten

Über 250 000 Mitglieder kann Shop a Man derzeit (Stand: April 2013) vorweisen. Dies ist im Vergleich mit den bekannteren Singlebörsen nicht allzu viel. Doch hier liegt auch die Zielgruppe anders: Angesprochen fühlen dürfen sich jüngere oder mittelalte Männer und Frauen. 40-Jährige und User über diesem Alter werden sich höchst selten auf Shop a Man verirren. Das Konzept, dass die Frauen die Initiative des Erstkontaktes übernehmen müssen, ist nicht so sehr neu, erstmals aber auf einer großen, wachsenden und vielbeworbenen Seite in Deutschland umgesetzt. Preislich gibt es sogar noch Spielraum nach oben, vergleichsweise kann man die Gebühren als moderat bezeichnen. Damen können zudem alle Funktionen ohne Premium-Status nutzen. Shop a Man ist ein Ausprobieren wert.

 

 

Lesen Sie unseren ausführlichen Test mit Erfahrungen aus erster Hand (Erfahrungsbericht) sowie detaillierter Beschreibung aller Kosten (oder was kostenlos / gratis / umsonst möglich ist) als auch einer Bewertung, ob das Portal seriös und ohne Abzocke ist.
Bitte nicht verwechseln: Mögliche falsche Schreibweisen mit Verwechslungsgefahr für shopaman.de:
shopaman.com, Shop A Man, Shop a Mann

   

Copyright 2012 DatingSeiten-Test.com. All Rights Reserved.